Künstliche Intelligenz

intelligent-232317_640Wir haben es weit gebracht, in den letzten 15 Jahren. Die Kommunikationselektronik hat sich vollständig geändert. Doch nicht nur auf diesem Gebiet wurde in der Computerbranche Erstaunliches geleistet. Künstliche Intelligenz, – ein Wort, das näherer Erläuterung bedarf.

Letztlich nämlich sind wir bereits umgeben und durchdrungen von künstlicher Intelligenz. Ja, intelligente Computertechnik bestimmt ohnehin unser System, nun dringt sie auch in tsunamimäßigen Ausmaßen in die Privatsphäre ein. Die Kommunikationselektronik ist dermaßen vielschichtig geworden, dass wir als User den Verlust, beziehungsweise die Offenlegung unserer intimsten Lebensrealistik gar nicht mehr bemerken.

Der gläserne Mensch existiert schon lange, zunehmend wird er mit dem übergeordneten, aus der digitalen Kommunikation gesammelten Datenberg verknüpft. So wird aus dem gläserne Menschen eine durchsichtige Marionette aus billigem Plastik.

Was ist KI?

Artificial inteligence (AI) versteht sich als ein Teilgebiet der Informatik, das sich mit der Automatisierung humanen Verhaltens befasst. Dabei geht es letztlich um die Definition des Begriffes Intelligenz. KI ist der Versuch, einen Computer so zu erschaffen, dass er selbstständig auch kompliziertere Probleme lösen kann. Es existieren diverse Systeme, nach denen ein Computer programmiert und gebaut werden kann, um an die Leistungen des menschlichen Hirns zu gelangen.

So gibt es wissensbasierte Systeme, die eine Form von rationaler Intelligenz modellieren. Mit der Musteranalyse und Mustererkennung gelingt es der Maschine, Bilder und Formen zu erkennen und zu analysieren. In der Robotik geht es manipulative Intelligenz. Die Modellierung der Intelligenz durch Entropiekraft bedeutet, dass der Roboter seine Umgebung durch eine Handlung zu beeinflussen versucht, um einen bestimmten Zustand zu erreichen und gleichzeitig die größtmögliche Handlungsfreiheit in einem zukünftigen Zustand zu erlangen.

Auf bestimmten Gebieten ist der Computer uns bereits überlegen, was an seiner Speicherleistung und der Zugriffsgeschwindigkeit liegt. Legt man die Entwicklung der künstlichen Intelligenz das Moorsche Theoretikum der Verdopplung von Computerleistung innert von 2 Jahren, so ist die wirkliche Umbesetzung der Entscheidungsträger dieser Welt nicht mehr nur ferne Zukunft.

Die künstliche Intelligenz ist um uns. In Suchmaschinen, bei der medizinischen Diagnose, noch nicht ausgereift bei der maschinellen Übersetzung. Wir finden KI bei der Analyse und Prognose der Aktienmärkte, Computer-Vision-Programme steuern die Videokameras, die uns täglich nahezu überall überwachen.

Die KI dient der Handschriftenerkennung, der Spracherkennung und der optischen Zeichenerkennung, sie ist ein unschätzbar wertvolles Werkzeug für die Analytik in der Wissenschaft. Sie wird benützt um Energiequellen ausfindig zu machen, um Menschenleben in Katastrophengebieten zu retten. Data-Mining und Text-Mining sind tatsächlich ungeheuer effiziente Methoden zur Extraktion von Kerninformationen.